.

Impressum
Dreinschlag

Informationen: 03621 363111 und 036256 22846

Die DREI(N)SCHLAG-Story

„Am Anfang war das Wort …“ (Martin Luther)

Oder besser, die Frage: „Welchen Beitrag leistet der Landkreis Gotha zum Thüringer Themenjahr 2002: Burgen & Schlösser?“ Das war im frühen Frühjahr 2001, gestellt in kleiner Runde, in einem kleinen Bürgermeisterbüro einer kleinen Drei Gleichen-Gemeinde.

Der Geistesblitz.

Wohl geschuldet der Lokalität mit den drei Burgen in der Nähe, erinnerte man sich an die mittelalterliche Legende vom Blitzeinschlag. Spontan und ungefiltert warf eine der Anwesenden ein:

„Lasst uns doch die Gewitternacht mit den Blitzeinschlägen in alle drei Burgen nachstellen. Mit Feuerwerk oder so.“ Kurzes Schweigen, währenddessen in Gedanken aller die Burgen bereits in Flammen aufgingen. Dann die gemeinschaftliche Antwort: „Ja, das machen wir.“ Die Idee ward geboren. Mehr noch nicht.

Der Einschlag.

Es wurde telefoniert, diskutiert und organisiert. Von Dorf zu Dorf, Verein zu Verein, Betrieb zu Betrieb und von Mensch zu Mensch. Später dann – als man sich schon im deutschen Genehmigungsalltag befand – auch von einer Behörde zur anderen. Vermeintliche Barrieren gab‘s nicht mehr, Brücken wurden errichtet.

Kreisgrenze. Was ist das? Wir sind eine Region. Klein, fein, mit drei Burgen auf drei Bergen am Stück. Wer bitte, hat das schon! Vor allem aber wollten alle jene Nacht aus dem 14. Jahrhundert in das Jahr 2002 beamen.

Fortan fanden sich zu diesem Zwecke 14 Gemeinden, zahlreiche Vereine und Firmen unterschiedlichster Couleur aus dem ganzen Drei Gleichen-Gebiet an einem Tisch zusammen. An ihm nahmen auch die Landkreise Gotha und Ilmkreis, der Tourismusverband Thüringer Wald/Gothaer Land e. V. sowie viele Partner und Unterstützer Platz.

Und siehe da, das Postulat von Karl Marx  „… allein auch die Theorie wird zur materiellen Gewalt, sobald sie die Massen ergreift“, wurde im idyllischen Thüringer Burgenland Drei Gleichen in die Realität gehoben.

Mit vielen Wortgefechten zwar, aber unblutig. Das war im späten Frühjahr 2001.

Das Kind braucht einen Namen.

Vorschlag 1: Burgen in Flammen
1. Reaktion: „Wir sind doch nicht vom Rhein und Klauen geht nicht.“
Vorschlag 2: Burning Castles
1. Reaktion: „Mensch, wir sind in Thüringen“
Vorschlag 3: DREI(N)SCHLAG
1. Reaktion:

„Hä?“

„Na, drei Burgen und ein Blitzeinschlag.“

„Aha.“

 

Die Gewöhnungsphase, bis alle Anverwandten den Namen ihres neuen Kindes schnell und vor allem mit wachsender Begeisterung aussprechen konnten, war außerordentlich kurz und endete im Sommer 2001. 

Übrigens: Der Name DREI(N)SCHLAG® ist seit 2001 als Wortmarke urheberrechtlich geschützt.

Viermal schlug‘ s drein.

Seine Premiere hatte der DREI(N)SCHLAG® am 25. Mai 2002 (ca. 30.000 Besucher). Die Veranstaltung war ein absoluter Überraschungserfolg mit landesweiter Ausstrahlung und Beachtung. Sie war zugleich auch Initialzündung für neue Kooperationen und Projekte im gesamten Drei Gleichen–Gebiet: kulturell, touristisch und identitätsstiftend. Mit verändertem Konzept wurde der DREI(N)SCHLAG®  am 31. Mai 2003 wiederholt.

 

Der Mai wurde seinerzeit aufgrund der Quellenlage über die Legende vom Blitzeinschlag gewählt. Jedoch aus Gründen des Natur- und Artenschutzes, die sich aus dem besonderen Status der Region ergaben, wurde den Veranstaltern untersagt, künftig eine solche Massenveranstaltung im Mai (Brutzeit) durchzuführen.  Wenn überhaupt, dann im Herbst. Nach dieser offiziellen Order machte sich - um ehrlich zu sein - auch etwas Frust und Enttäuschung bei allen DREI(N)SCHLAG®-Akteuren breit. Zudem überstiegen Kosten sowie der große (v.a. ehrenamtliche) Personal- und Organisationsaufwand die Möglichkeiten der beteiligten Gemeinden und Vereine, um den DREI(N)SCHLAG®  jährlich wiederholen zu können. Aufgegeben wurde er jedoch nie.

Man gab sich und der großen Pyro-Show eine achtjährige Auszeit, geriet aber zunehmend unter Druck, denn alljährlich  im Frühling wurde gefragt: Wann gibt’s den nächsten DREI(N)SCHLAG®?

 

Also wurde kurzerhand der legendäre Mai-Termin zur Legende erklärt und am 20. August 2011 setzten die Blitze die drei Burgen zum dritten Mal in Brand. Und wieder strömten an die 30.000 Schaulustige zu den Drei Gleichen. Selbst den Großen Inselsberg im Thüringer Wald nutzten viele als Aussichtspunkt. Daraufhin beschlossen die beteiligten Kommunen und Vereine, den
DREI(N)SCHLAG® künftig alle drei Jahre zu organisieren. Passt ja auch zu „Drei“.

Deshalb folgte DREI(N)SCHLAG® Nr. 4 am 16. August 2014.

Drucken | Seitenanfang | zurück

Veranstalter: Gemeinde Drei Gleichen, Amt Wachsenburg, Tourismusverband Thüringer Wald/Gothaer Land e.V. / 03621 36 31 11 und Förderverein Thüringer Burgenland Drei Gleichen e.V. / 036256 228 46

DESIGN und PROGRAMMIERUNG MEDIAONLINE GMBH